Classic Cars

Mit der Liebe zum Detail

Classic Cars wie Rolls Royce und Porsche

Rolls-Royce Silver Cloud, GB, 1962

Faszination Rolls Royce

Der Rolls-Royce Silver Cloud (Silberwolke) gilt heute als einer der schönsten Klassiker aus dem Hause Rolls-Royce und strahlt wie kein anderes Fahrzeug Eleganz und Faszination aus. Alle Rolls-Royce-Fahrzeuge wurden seinerzeit von Hand gebaut, nur die teuersten und edelsten Materialien fanden Verwendung, was den Kaufpreis eines Rolls-Royce auf den eines Einfamilienhauses in bester Lage trieb. Immerhin bot der Innenraum der riesigen Rolls-Royce-Limousine Platz im Überfluß, und die hohe Verarbeitungsqualität sorgte dafür, daß in Deutschland 31 Exemplare des Rolls-Royce Silver Cloud überlebten (Quelle: Kraftfahrtbundesamt). Selbst der weltbekannte Produzent Martin Scorsese outete sich als Fan der Nobelfahrzeuge und produzierte einen Film über die Traditionsmarke Rolls-Royce.Lassen Sie sich im Rolls-Royce fahren wie die Queen. Nobler geht’s nicht.

Phänomen Porsche

Nicht weniger legendär, aber doch von völlig anderem Charakter sind die Fahrzeuge des Zuffenhausener Herstellers Porsche. Der Porsche 356 war der erste Seriensportwagen aus dem Hause Porsche. Auf ihm basiert der bis heute weltweit anhaltende Erfolg des Unternehmens, weshalb der 356 auch gern als „Ur-Porsche“ bezeichnet wird. Der Porsche wurde im Laufe der fast 18jährigen Bauzeit in den drei Karosserievarianten Cabriolet, Speedster und Coupé gebaut. Unser wunderschönes Porsche 356 Coupé hat als Besonderheit ein elektrisches Schiebedach, das werksseitig nur 92mal verbaut wurde.




Porsche 911 SC Cabriolet, 1983, meteorgrau-metallic, 180 PS

Als die Schauspiellegende James Dean in einem Porsche tödlich verunglückte, wurde der Wagen zum Mythos, weil man – fälschlich – glaubte, Dean sei in einem Porsche 356 gestorben; in Wirklichkeit war es ein Porsche 550 Spyder, in dem der Schauspieler am 30. 09. 1955 nördlich von Los Angeles zu Tode kam. Als der Porsche 356 im Jahre 1964 durch den Porsche 911 ersetzt wurde, ging ein Aufschrei der Entrüstung durch die Fangemeinde. Zu unrecht, wie sich zeigte, denn der Porsche 911, von Freunden der Marke „Neunelfer“ oder „Elfer“ genannt, gilt heute als Inbegriff der Marke Porsche. 1981 kam das Sondermodell „50 Jahre Firma Porsche“ heraus, dem unser Fahrzeug Porsche 911 SC Cabriolet entspricht. Das sog. „G-Modell“ war der letzte „echte“ Elfer, ein Meilenstein der Automobilgeschichte. Der luftgekühlte Boxermotor („Kreissäge“) verlieh dem Porsche 911 einen unvergleichlichen Sound und trug ebenso zum Mythos Porsche bei wie das unerreichte Fahrverhalten jeder Porsche-Modellreihe.

Back to top