Author Archive: Rainer Schulte

Author Archives for Rainer Schulte

Deutsche Oldtimer stehen hoch im Kurs

-General Anzeiger Bonn 20.7.2015
Oldtimer mieten OldieRent Presse General Anzeiger
Historische Leihwagen mieten: Deutsche Oldtimer stehen hoch im Kurs | GA-Bonn

KÖLN/BONN.  Röhrende Motoren und das Lebensgefühl vergangener Zeiten: Oldtimer zu fahren, ist für viele Autobegeisterte das Größte.

Lesen Sie mehr im General Anzeiger, Bonn

VW Karmann-Ghia Typ 14, 1969, gelb, 50 PS

Der Name dieses schönen Cabriolets ging zum einen auf die italienische Firma Ghia zurück, welche den Wagen designte, zum anderen auf die Fa. Karmann in Osnabrück, die den Wagen im Auftrag von VW baute. Nach seinem Debüt 1955 wurde das Modell fast 20 Jahre lang äußerlich nahezu unverändert gebaut, lediglich einige Accessoires wurden geändert und der Motor von anfänglich 30 PS bis später 50 PS immer wieder modifiziert. Der Karmann-Ghia war wegen seines schicken und zugleich sportlichen Designs besonders bei den Frauen seiner Zeit sehr beliebt und brachte ihm schnell den Spitznamen “Hausfrauen-Porsche” oder “Sekretärinnen-Ferrari” ein. Insgesamt rund 443.000 Fahrzeuge wurden insgesamt gebaut, davon nur rund 80.000 Cabriolets, von denen rund 65 {babde4381c35d91a1d28742b697f3ce76f8423f15ad30ad7b715cb5e00092fc8} in den Export nach Amerika gingen; nur wenige haben bis heute überlebt.

VW Karmann-Ghia Typ 14, 1969, gelb, 50 PS

Der Name dieses schönen Cabriolets ging zum einen auf die italienische Firma Ghia zurück, welche den Wagen designte, zum anderen auf die Fa. Karmann in Osnabrück, die den Wagen im Auftrag von VW baute. Nach seinem Debüt 1955 wurde das Modell fast 20 Jahre lang äußerlich nahezu unverändert gebaut, lediglich einige Accessoires wurden geändert und der Motor von anfänglich 30 PS bis später 50 PS immer wieder modifiziert. Der Karmann-Ghia war wegen seines schicken und zugleich sportlichen Designs besonders bei den Frauen seiner Zeit sehr beliebt und brachte ihm schnell den Spitznamen “Hausfrauen-Porsche” oder “Sekretärinnen-Ferrari” ein. Insgesamt rund 443.000 Fahrzeuge wurden insgesamt gebaut, davon nur rund 80.000 Cabriolets, von denen rund 65 {babde4381c35d91a1d28742b697f3ce76f8423f15ad30ad7b715cb5e00092fc8} in den Export nach Amerika gingen; nur wenige haben bis heute überlebt.

VW Käfer 1302 LS Cabriolet, 1971, saphirblau, 50 PS

Zumindest der autobegeisterte Teil Deutschlands trauerte, als die Produktion des Käfer-Cabrios am 10. Januar 1980 eingestellt wurde. Die letzte Modellreihe (1303) wurde von 1972 bis 1980 bei Karmann in Bremen gefertigt und war daher sehr solide. Nicht zuletzt wegen seiner vier Sitzplätze, seiner Zuverlässigkeit und der problemlosen Handhabung ist das Käfer-Cabrio bis heute sehr begehrt.

VW Käfer 1302 LS Cabriolet, 1971, saphirblau, 50 PS

Zumindest der autobegeisterte Teil Deutschlands trauerte, als die Produktion des Käfer-Cabrios am 10. Januar 1980 eingestellt wurde. Die letzte Modellreihe (1303) wurde von 1972 bis 1980 bei Karmann in Bremen gefertigt und war daher sehr solide. Nicht zuletzt wegen seiner vier Sitzplätze, seiner Zuverlässigkeit und der problemlosen Handhabung ist das Käfer-Cabrio bis heute sehr begehrt.

VW Käfer 1302 LS Cabriolet, 1971, saphirblau, 50 PS

Zumindest der autobegeisterte Teil Deutschlands trauerte, als die Produktion des Käfer-Cabrios am 10. Januar 1980 eingestellt wurde. Die letzte Modellreihe (1303) wurde von 1972 bis 1980 bei Karmann in Bremen gefertigt und war daher sehr solide. Nicht zuletzt wegen seiner vier Sitzplätze, seiner Zuverlässigkeit und der problemlosen Handhabung ist das Käfer-Cabrio bis heute sehr begehrt.

VW Käfer 1303 LS Cabriolet, Incentive

D, 1973, yuccagrün metallic
VW Käfer 1303 S Cabriolet, 1973, yuccagrün metallic, 50 PS

Zumindest der autobegeisterte Teil Deutschlands trauerte, als die Produktion des Käfer-Cabrios am 10. Januar 1980 eingestellt wurde. Die letzte Modellreihe (1303) wurde von 1972 bis 1980 bei Karmann in Bremen gefertigt und war daher sehr solide. Nicht zuletzt wegen seiner vier Sitzplätze, seiner Zuverlässigkeit und der problemlosen Handhabung ist das Käfer-Cabrio bis heute sehr begehrt.

VW Käfer 1303 LS Cabriolet, selber fahren

D, 1973, yuccagrün metallic
VW Käfer 1303 S Cabriolet, 1973, yuccagrün metallic, 50 PS

Zumindest der autobegeisterte Teil Deutschlands trauerte, als die Produktion des Käfer-Cabrios am 10. Januar 1980 eingestellt wurde. Die letzte Modellreihe (1303) wurde von 1972 bis 1980 bei Karmann in Bremen gefertigt und war daher sehr solide. Nicht zuletzt wegen seiner vier Sitzplätze, seiner Zuverlässigkeit und der problemlosen Handhabung ist das Käfer-Cabrio bis heute sehr begehrt.

VW Käfer 1303 S Cabriolet, 1973, yuccagrün metallic, 50 PS

Zumindest der autobegeisterte Teil Deutschlands trauerte, als die Produktion des Käfer-Cabrios am 10. Januar 1980 eingestellt wurde. Die letzte Modellreihe (1303) wurde von 1972 bis 1980 bei Karmann in Bremen gefertigt und war daher sehr solide. Nicht zuletzt wegen seiner vier Sitzplätze, seiner Zuverlässigkeit und der problemlosen Handhabung ist das Käfer-Cabrio bis heute sehr begehrt.

Back to top